Festadler-Armbrustschießen

Festadler-Armbrust­schießen

Adleraugen und Treffsicherheit

Beim Festadlerschießen wird mit der Armbrust auf einen aus Holz gefertigten Adler geschossen, dessen Durchmesser bei etwa 1,8 m und dessen Gesamtgewicht bei etwa 25 kg liegen. An der Spitze des sog. Vogelbaumes in etwa 30 m Höhe angebracht, liegt die Kunst des Schützen darin, nahezu senkrecht nach oben zu zielen, um möglichst schwere Teile des Holzadlers abzuschießen. Dabei ist eine bestimmte Reihenfolge einzuhalten. Erst nachdem die Reichsinsignien – Krone, Schwert und Reichsapfel – abgeschossen sind, ist der Adler, genauer gesagt: sind dessen Federn, zum Abschuss frei gegeben. Im günstigsten Fall ist nach einer Schießzeit von 3 Stunden kein Gramm Holz mehr vorhanden. Schützenkönig ist, wer am meisten Holz auf die Waage bringt.

Teilnehmer: Fähnlein Rechberg, Winzerer Fähndl München

Büro des Festrings

Frundsberg Festring Mindelheim e.V.
"Alte Fronfeste" – Imhofgasse 3
87719 Mindelheim

Kontakt

08261 / 5584
08261 / 738441
info@frundsbergfest.de

Öffnungszeiten Büro

Mo, Di : 9 bis 12:30 Uhr

Mi : 9 bis 12:00 Uhr
Donnerstag: 14 bis 17 Uhr

Urlaub von 1. August bis 15. August & 1. September bis 18. September


Es betreut Sie Doris Kawan 

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben