Historischer Bauernmarkt

Historischer Bauernmarkt

Frisch vom Feld

An den Samstagvormittagen verschreibt sich das Frundsbergfest ganz dem munteren Markttreiben der Bauern und Handwerker, wie es sich vor rund 500 Jahren auch in Mindelheim abgespielt haben mag. Diejenigen, die es rechtzeitig aus den Federn schaffen, können sich eines ganz besonderen Schauspiels gewiss sein, wenn unter den munteren Klängen des Spielmannszugs allen voran die Herrschaft selbst, Georg von Frundsberg und seine Frau Anna von Lodron, vom Haberntor (heute: Oberes Tor) her in die Stadt einziehen. Flankiert von der Stadtwache folgen die Bauern mit Ochse, Eseln, Gänsen, Hühnchen, Schafen und Ziegen, mit bunt geschmückten Wagen, Körben, Schubkarren und Erntegerätschaften. Dahinter die Marketenderinnen, die so manches vom Schlachtfeld gesammelte Gut feilbieten. Mittelalterliche Musik und Tanz begleiten den Einzug. Nahezu gleichzeitig ziehen die Handwerker vom Schnäbelinstor (heute: Unteres Tor) zu ihren Häuschen auf dem Handwerkermarkt im Kirchhof. Geöffnet ist dann auch der Mittelaltermarkt auf dem Marienplatz.

Samstag
vormittags

Büro des Festrings

Frundsberg Festring Mindelheim e.V.
"Alte Fronfeste" – Imhofgasse 3
87719 Mindelheim

Kontakt

08261 / 5584
08261 / 738441
info@frundsbergfest.de

Öffnungszeiten Büro

Dienstag: 9 bis 12 Uhr
Donnerstag: 14 bis 17 Uhr
Es betreut Sie Doris Kawan

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben