Tanzgruppe Saltarello

Tanzgruppe Saltarello

Bunt, frech und ausgelassen

Fröhlich ausgelassene Bauerntänze, übermütige Schrittfolgen und beschwingte Musikstücke – all das und mehr ist die Tanzgruppe Saltarello im Frundsberg Festring. Dabei beginnt alles zunächst als höfische Renaissance-Tanzgruppe, die anlässlich des neukonzipierten Frundsbergfests 1976 gemeinsam mit der Renaissance-Musik Mindelheim gegründet wird. Choreographie und Leitung übernimmt zunächst Barbara Mende, die die begrenzte historische Quellenlage (Tanzbücher aus der Renaissance und deren Abbildungen) mit fundierten Kenntnissen und viel Fingerspitzengefühl zu gelungenen Rekonstruktionen weiterentwickelt. Im Laufe der Jahre vergrößert sich die Gruppe nicht nur beständig um weitere Tanzpaare. Auch das Repertoire gewinnt zusehends an Umfang und Tiefenschärfe und im Frühjahr 1991 mit der Erweiterung um die beschwingten Bauerntänzen des Spätmittelalters auch ganz neue Aspekte. Zu Letzteren mag der Gründungsname jedoch nicht mehr so recht passen und so erfolgt die Umbenennung in Tanzgruppe Saltarello.

Neben dem höfischen Tanz, den die Gruppe im Rahmen des Frundsbergfests bei Veranstaltungen mit so klingenden Namen wie „Höfisch Tanz und Mummenschanz" oder „Summerwunne" pflegt, entwickeln sich die überschwänglichen Bauerntänze mehr und mehr zu einer Art zweitem Standbein. Gemeinsam mit einer Gruppe von Musikanten, die mit Trommel, Dudelsack, Drehleier, historischen Flöten und Harfe für die entsprechende historische Klangkulisse sorgen, zieht Saltarello während der Altstadtfeste durch Lager und Gassen. Es folgen regelmäßige Einladungen zu diversen historischen Festen im süddeutschen Raum. Inzwischen ist nicht nur die künstlerische Leitung der Gruppe in die Hände von Sandra Kaunzler übergegangen. Auch der Schwerpunkt hat sich auf die Tänze und die Musik der einfachen Leute des Spätmittelalters verlegt. Ob mitten im Festgeschehen, auf Straßen, Plätzen und Bühnen oder während der Umzüge – kein Ort und keine Gelegenheit, an und zu dem das umfangreiche Repertoire an Bauerntänzen nicht bereits präsentiert wurde. Eine weitere Besonderheit sind die speziell auf Kinder und Erwachsene zugeschnittenen, einfachen aber mitreißenden Mitmachtänze. Ob jung oder alt, geübt oder ungeübt – diese Choreographien laden noch den Fußlahmsten zum Tanz.

Übrigens: Die Gruppe sucht noch Tänzer ab 16 Jahren. Wer Interesse hat, kann sich an den Frundsberg Festring wenden, der die Anfrage intern weiterleitet - natürlich ganz unverbindlich.

Büro des Festrings

Frundsberg Festring Mindelheim e.V.
"Alte Fronfeste" – Imhofgasse 3
87719 Mindelheim

Kontakt

08261 / 5584
08261 / 738441
info@frundsbergfest.de

Öffnungszeiten Büro

Dienstag: 9 bis 12 Uhr
Donnerstag: 14 bis 17 Uhr
Es betreut Sie Doris Kawan

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben